5 Gründe, als Schwangere mit dem Rauchen aufzuhören


Blog #3


Du reduzierst das Risiko einer Fehlgeburt um die Hälfte.


Dein Baby hat größere Chancen, normalgewichtig auf die Welt zu kommen.

Viele Babys von Raucherinnen sind zu klein und zu leicht, da die ausreichende Versorgung über den Mutterkuchen eingeschränkt wird.


Das Atmen wird leichter, die Müdigkeit weniger.

Du verbesserst die Blutzirkulation und den Sauerstofftransport.


Du verringerst das Risiko eines "plötzlichen Kindstodes"...

…wenn dein Baby vor und nach der Geburt in einer rauchfreien Umgebung aufwächst.


Du ersparst deinem Baby schon vor der Geburt Kontakt zu mehr als 40 krebserregenden Substanzen.

Zum Beispiel Arsen, Teer, Benzol oder Cadmium.


Für diejenigen unter euch, die argumentieren, das Baby würde dann aber einen kalten Entzug durchmachen: Meine Gegenargumente!


Besser in der geschützten Umgebung in deinem Bauch, als auf der Welt.


Besser sofort, als nach 9 Monaten Abhängigkeit.


Jede Zigarette ist ein einzelner Giftcocktail zu viel!


Ich hoffe, dieser Artikel zum Thema Rauchen während der Schwangerschaft hat dir einige offene Fragen beantwortet. Hinterlass doch einen Kommentar zu deinen persönlichen Erfahrungen oder deinen Anmerkungen zu diesem Beitrag.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Tipps und Erklärungen zum Thema Schwangerschaft bist, schau doch mal auf meinen anderen Kanälen vorbei 🙂

Und jetzt wünsche ich dir viel Erfolg beim Aufhören mit dem Rauchen!

Deine Ela.